Bergungsübung per Hubschrauber

Luftrettung aus nächster Nähe

Bergungsübung per Hubschrauber

Am Samstag habt ihr die Möglichkeit, verschiedene Szenarien der Luftrettung aus nächster Nähe demonstriert bekommen - Schauplatz ist der Sportplatz hinter der Volksschule Königstein (Schulweg 6), nur 5 Minuten zu Fuß vom Festivalgelände! Eine genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

Bei Einsätzen an Felsen, auf Wanderwegen oder im Wald sind Einsatzstellen für Rettungskräfte oft schwer zu erreichen. Um eine schnellstmögliche Versorgung und einen schonenden Transport der Verunfallten zu gewährleisten, arbeitet die Bergwacht Bayern eng mit den Luftrettungsbetreibern zusammen. Speziell ausgebildete Luftretter, sogenannte Air Rescue Specialists, bilden sich regelmäßig bei Flugtrainings fort und bereiten sich auf verschiedene Einsatzszenarien vor. Am Stahlseil der Hubschrauberwinde werden sie in das unwegsame Gelände abgelassen und können von dort Patienten liegend in einem Luftrettungssack, sitzend in einem Rettungsdreieck oder bei Kletterern mit Klettergurt mit einer sogenannten Kapprettungsschlinge direkt aus der Wand retten. Während die Luftretter der Bergwacht mit der Versorgung, Sicherung der Patienten und Vorbereitung der Windenrettungen beschäftigt sind, muss der Pilot bei anspruchsvollen Flugbedingungen den Hubschrauber richtig positionieren und ein Windenoperator steuert die Seilwinde des Hubschraubers.

Beim Kletterfestival zeigt die Bergwacht Frankenjura in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, während am Samstag den Ablauf verschiedener Luftrettungsverfahren.

© Simon Berendes
© Simon Berendes, © Bergwacht Frankenjura

Kletter-Shuttle

Erreiche die Kletterfelsen mit unserem Shuttle-Bus.

zum Kletter-Shuttle